Produkte Platten mit Steckverbindern

PDF
  • Ziegelrote Fallschutzplatte FS mit ausgeprägter Drainage und 4 Steckverbindern aus Kunststoff.
    schließen Fallschutzplatte FS mit ausgeprägter Drainage und 4 Steckverbindern aus Kunststoff.

    Fallschutzplatte FS
    mit Steckverbindern

    Die Fallschutzplatte FS gibt es in einschichtiger Ausführung aus SBR-Granulat (granulierten Autoreifen) in 4 Farbvarianten und Ausführungen für Fallhöhen von 90 bis 300 cm. Darüber hinaus werden auch 2-schichtige Platten (farbiges EPDM als Nutzschicht) gefertigt.

Einfach und günstig - Montagesystem mit Steckverbindern

Beim einfachsten Typ der WARCO-Platten stellen Kunststoff-Steckverbinder eine Verbindung zwischen den in Folge verlegten Plattenreihen her. Dazu sind zwei gegenüberliegende Seiten jeder Platte mit je vier Bohrungen ausgestattet. Bei der Montage der elastischen Fliesen werden Kunststoff-Steckverbinder in die Bohrungen der Platten der bereits liegenden Reihe eingesteckt. Die Platten der folgenden Reihe schiebt man im Halbversatz, also um eine halbe Plattenbreite zu der vorgehenden Reihe verschoben, auf die herausragenden Steckverbinder. Es entsteht ein T-Fugenbild, jede neu verlegte Platte ist mit 2 bereits montierten Platten verbunden.

Das Steckverbinder-Montagesystem gilt aktuell als Branchen-Standard. Tausende von Spielplätzen in aller Welt sind mit Platten dieser Art ausgestattet. Für das Steckverbinder-Montagesystem spricht der günstige Preis der Platten. Dagegen sprechen die relativ aufwändige Montage und der (in der Perspektive der Nutzungsdauer) nicht stabile Platten-Verbund mit offenen Fugen. Das Verkleben der Platten untereinander, an den Rändern, verbessert die Stabilität der Plattenfläche deutlich und wird daher von WARCO empfohlen.

  • Fallschutzplatten mit Steckverbindern werden immer im Versatz der einzelnen Plattenreihen um eine halbe Plattenlänge (im Halbversatz) eingebaut. Durch die 4 Steckverbinder wird jede Platte mit 2 Platten der benachbarten Reihe verbunden.
    schließen Fallschutzplatten mit Steckverbindern werden immer im Versatz der einzelnen Plattenreihen um eine halbe Plattenlänge (im Halbversatz) eingebaut.

    Montageschema Fallschutzplatte
    mit Steckverbindern

    Fallschutzplatten vom Typ FS haben an 2 gegenüberliegenden Plattenseiten je 4 Bohrungen. Zu jeder Platte liefert WARCO 4 passende Dübel aus Kunststoff, die in die Bohrungen einer Plattenseite zu stecken sind. Bei der Montage werden die Platten reihenweise ausgelegt. Die Platten jeder Reihe werden dabei mit T-Fuge, jeweils um eine halbe Plattenlänge zur benachbarten Reihe versetzt, verlegt. In der Fläche ist eine Platte also mit je 2 Platten der beiden benachbarten Reihen verbunden.

  • Die Randplatten und Eckplatten zu Fallschutzmatten FS stellt man nach Bedarf selbst aus ganzen Platten her.
    schließen Die Randplatten und Eckplatten zu Fallschutzmatten FS

    Herstellung von
    Randplatten und Eckplatten

    Ganz nach Bedarf und Zuschnitt der Fläche, auf der die Fallschutzplatten montiert werden sollen, schneidet man beim Einbau die Randplatten und Eckplatten aus ganzen Platten. In vielen Fällen reicht es, eine ganze Platte zu halbierten.

Fallschutzplatte mit Steckverbinder

24,40 CHF/m2

32,60 CHF/m2

37,20 CHF/m2

38,20 CHF/m2








48,80 CHF/m2

70,00 CHF/m2

74,00 CHF/m2

Klicken Sie auf ein Produktbild, um die Produktbeschreibung zu sehen!

Fallschutzplatten mit
Steckverbinder-Montagesystem

Alle WARCO-Fallschutzplatten der Baureihe FS sind mit dem Steckverbinder-Montagesystem ausgerüstet. Fallschutzplatten vom Typ FS gibt es in mehreren Varianten von 30 bis 100 mm Dicke und mit kritischen Fallhöhen von 90 bis 300 cm. Die Platten werden in den Farben anthrazit, ziegelrot, grasgrün und betongrau gefertigt.

Typische Einsatzfelder

Fallschutzplatten (mit Steckverbinder-Montagesystem) finden, wie der Name sagt, in erster Linie als dämpfender, sicherer Bodenbelag zum Schutz vor Verletzungen beim Sturz aus Höhen zwischen 90 und 300 cm Verwendung. Typische Einsatzfelder sind die Verlegung auf dem Spielplatz, unter Spielgeräten (Schaukel, Klettergerüst, Hangelstrecke, Nestschaukel, Spielturm etc.) oder vor einer Kletterwand.